[Rezension] Der Ruf des Turul: Im Zeichen des Falken von Sarah Schäfle




Madeleine Binder ist ein ganz normales 16-jähriges Mädchen - dachte sie zumindest. Doch plötzlich kann sie Feuer aus ihren Händen fließen lassen, Spiegel zerspringen, wenn sie wütend wird, und sie hat dunkle Visionen. Erzählen kann sie davon nur ihrer besten Freundin Anja. Durch Zufall findet Madeleine eine kleine Statue eines Turuls (ungarischer Sagenvogel) in der Wohnung ihrer Großmutter und erfährt so, dass sie eine Turulträgerin ist und magische Kräfte hat.

Während Madeleine nun lernen muss, mit ihren Kräften umzugehen, verhält sich ihr Freund Jan, mit dem sie erst seit kurzem zusammen ist, sehr merkwürdig und zieht sich immer mehr von ihr zurück. Schließlich beendet er sogar ihre Beziehung.

Und auch der neue Mitschüler, Thilo, verhält sich seltsam. Er sucht das Gespräch mit Madeleine, als er erfährt, dass er adoptiert wurde. In der darauffolgenden Nacht überschlagen sich die Ereignisse. Nachdem ein Brandanschlag auf die Wohnung der Binders verübt wurde, schickt Eva Binder ihre Tochter umgehend zu ihrer Großtante Eszter nach Budapest. Anja darf ihre Freundin begleiten. In der ungarischen Hauptstadt können die Mädchen ihren Nachforschungen weiter nachgehen ...

Quelle: Amazon

Vorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!!




Erstmal danke an Sarah Schäfler selbst für das tolle Rezensionsexemplar 😏
Ich muss zu Anfang gestehen, dass mir das Cover zuerst gar nicht wirklich zugesagt hat und ich es nur zu Anfang gelesen habe wegen dem Klappentext 😄Gott sei Dank habe ich es angefangen zu lesen.Glaubt mir auch wenn das Cover nicht so der Hingucker ist es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen😃 Der Anfang war etwas langweilig aber mit der Zeit wird es immer spannender und ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Maddy ist zu Anfang ein ganz normales Mädchen das viel Zeit mir ihren Freunden verbringt bis sie einen Tages eine Version bekommt als sie dem neuen Schüler Thilo die Hand reicht. Neben diesem mysteriösen Zwischenfall ereignen sich aber noch andere merkwürdige Dinge. Neben diesen Dingen merkt sie wie verliebt sie eigentlich in ihrem besten Freund Jan ist und merkt auch schnell das dieser dasselbe zu empfinden schien. Somit kommen die beiden zusammen nur leider hält dieses Glück nicht allzu lange... Es war manches vorhersehbar aber bei manchen Stelen dacht ich mir auch: "Was geht jetzt ab?!". Ich fand es total cool mitzurätseln was Maddy nun machen muss, wer gegen sie ist und was mit Jan ist. Ich muss ehrlich gestehen gegen Ende des Buches dachte ich echt das Thilo böse ist 😂 Im ersten Moment dachte ich echt das er in Maddy verliebt ist und das dieses Buch wieder so eine Dreiecksbeziehung hat aber falsch gedacht. Ich bin echt froh das Buch gelesen zu haben weil es mit jedem Kapitel immer besser wird und das Ende fand ich ja sowas von unbefriedigend 😃 Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht 😃
Fazit: Das Buch hat zwar paar schwache Stellen aber die spannenden überwiegen 😊







Kommentare

Beliebte Posts